15. Dezember 2018

Wo findest du Unterstützung bei grippeähnlichen Zuständen?

Liebe Freunde des Vereins Gesundheitszone!

Eine liebe Freundin hat mich um meinen Rat gebeten, was sie unterstützend bei „grippeähnlichen Zuständen“ machen kann. Zusätzlich traten noch Disharmonien im Bereich der Nasennebenhöhlen auf.

Leider kann ich weder als Präsident des Vereins noch persönlich für Nichtmitglieder eine Empfehlung geben. Aktive Mitglieder erhalten in Kürze einen geschützten Zugang zu detaillierten Infos bzw. Empfehlungen.

Sehen wir uns mal an, was die TCM und die Aromatherapie dazu zu sagen haben:

Die TCM würde z.B. folgendes empfehlen:

Ganze Kardamonkörner (vorher von der Schale befreien, aber bitte keinen gemahlenen Kardamon verwenden), Koreanderkörner, beides ggf. etwas im Mörser zerkleinern, dazu Zinnkraut, und das ganze ca. eine halbe Stunde dahinköcheln. Anschließend anseihen und über den ganzen Tag verteilt trinken. Der „Tee“ schmeckt übrigens sehr gut und man spürt gleich, dass es wohltut.

Durch Kardamon und Koreander wird das Milz-Qi positiv unterstützt und Schleim und Feuchtigkeit aus dem Körper ausgeleitet (laut TCM).

Das Zinnkraut hat eine positive Wirkung auf das Nieren-Yin.

Einfach ausprobieren, es lohnt sich!

Zum Wasser: Ich empfehle immer anstatt dem normalen Leitungswasser (auch wenn es „bestes“ Quellwasser ist) gefiltertes und ionisiertes Wasser zu nehmen. Von normalen günstigen Wasserfiltern, aber auch von Osmoseanlagen rate ich ab. Ich verwende ausschließlich Aquion-Wasser oder Kangen-Wasser zum Trinken und auch zum Kochen. Dazu werde ich in späteren Blogs genauer eingehen. Warum dieses Wasser? Der „Müll“, die Schlacken etc., muss aus unserem Körper schnell abtransportiert werden. Und mit ganz reinem und sauberem Wasser reinigt man eben besser als mit Cola!

Trinkt viel Wasser, eurer Orginismus wird es euch danken, jeden Tag!

Die Aromatherapie würde z.B. folgendes empfehlen:

Thieves (Mischung aus ätherischen Ölen aus Zimt, Nelke, Zitrone, Eukalyptus Radiata und Rosmarin) und zusätzlich Nelkenöl mehrmals einige Tropfen täglich auf die Füße geben. Wichtig: nur die beste Qualität von ätherischen Ölen mit therapeutischem Reinheitsgrad verwenden. Ich verwende ausschließlich die Öle von Young Living.

Für die Disharmonien im Nasennebenhöhlenbereich kann die RC-Mischung (mit verschiedenen Eukalyptusölen etc.) direkt auf diesen Stellen angewendet werden. Zusätzlich empfiehlt sich noch die Inhalierung des ätherischen Öles mittels Kaltdiffuser.

Und ganz wichtig: Viel Wasser trinken!!!

Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir einfach ein Email an verein@gesundheitszone.com.

Bis dann, bleibt gesund!

Eurer Herbert
Präsident Gesundheitszone